Enterprise 2.0

Ein Blog über den Einsatz von Social Media in Organisationen

Best Blog Award

| Keine Kommentare

Ein Stöck­chen gefan­gen…” Best Blog Award – “Ken­nen ler­nen”. 
Zuge­ge­ben im ers­ten Moment gin­gen bei mir die Alarm­glo­cken an: “Spam/Kettenbrief/Schneeball”. Nach­dem ich in den letz­ten Tagen aber etwas Zeit beim Durch­le­sen der ver­schie­de­nen Blogs ver­bracht habe und wirk­lich tolle neue Berichte, Mei­nun­gen und auch Leute ken­nen gelernt habe, finde ich es doch eine gelun­gene Aktion und betei­lige mich gern.

Wie funk­tio­niert es?

Man bekommt von einem Bekann­ten Blog­ger den Auf­ruf, 11 Fra­gen zu beant­wor­ten – mög­lichst per­sön­lich – und dann selbst an 10 andere Blog­ger 11 neue Fra­gen zu stellen.

Hier also die 11 Fra­gen, die mir Harald Schir­mer zuge­wor­fen hat – mit mei­nen Antworten:

1. Wel­che Per­son war 2013 für Dich eine wah­res Vor­bild – und worin?
Chris­to­pher Gohl, der uner­müd­lich für die Bür­ger­ge­sell­schaft und ein umfas­sen­de­res Ver­ständ­nis von Frei­heit kämpft.

2. In wel­chem “unty­pi­schen” Land wür­dest Du gerne 4 Wochen leben?
In den Ber­gen von Kir­gi­sien am Yssykköl–See. Ich war noch nicht dort, aber die Bil­der, die ich gese­hen habe, sind der Ham­mer. Berge in der Nähe der Haupt­stadt Bish­kek konnte ich schon tes­ten. Mehr war lei­der bis­her nicht drin.

3. Wenn Du für Deutsch­land eine Ent­schei­dung tref­fen dürf­test, wel­che wäre das?
Das Bil­dungs­we­sen grund­le­gend refor­mie­ren, damit end­lich alle Kin­der in Deutsch­land Bil­dungs­chan­cen erhal­ten. Vor­bild könn­ten die pol­ni­schen Refor­men im Jahre 1999 sein. Dazu folgt im Januar hier ein Blogbeitrag.

4. Du hast eine Zeit­reise gewon­nen – wohin gehst Du, und was machst Du dort?
Ich würde gerne nach Ber­lin den 09.09.1989 zurück­keh­ren, um den Fall der Ber­li­ner Mauer mit­zu­er­le­ben. Lei­der war ich damals zu jung, um die Trag­weite des Ereig­nis­ses auch nur halb­wegs zu verstehen.

5. Über wel­ches kleine Geschenk freust Du Dich am meis­ten?
Ich liebe Spritz­ku­chen, auch wenn ich sowas sel­ten geschenkt bekomme.

6. Du kannst eine Frage an wen auch immer Du möch­test stel­len – Wer soll was beant­wor­ten?
Nel­son Man­dela hätte beant­wor­ten sol­len, wie er es nach über 25 Jah­ren Haft auf Rob­ben Island und ande­ren Gefäng­nis­sen schaffte, einen Weg der Ver­söh­nung einzuschlagen.

7. Wel­chen Vor­satz wirst Du 2014 wohl nicht umset­zen?
Wei­ter­hin regel­mä­ßig Fuß­ball und Vol­ley­ball zu spie­len. Das neue Berufs­le­ben wird mir einen Strich durch die Rech­nung machen.

8. Für wel­che Orga­ni­sa­tion sollte ich die­ses Jahr spen­den?
Für GFPS, weil sie einen alten Nazi­raum in eine deutsch-polnische Biblio­thek umwan­deln wol­len. Wei­tere Infos gibt es HIER: 

9. Wel­che Rech­nung wür­dest Du am liebs­ten nicht bezah­len?
Die GEZ, da sie unge­recht­fer­tigt und zu hoch ist.

10. Was sollte ich 2014 unbe­dingt machen?
Eine alte gute Bekannt­schaft auf­fri­schen, von der Du schon lange nichts mehr gehört hast.

11. Wo spielt Dein Lieb­lings Tat­ort ;-) ?
Ui, kann ich nicht beant­wor­ten. Die Schlimms­ten sind häu­fig in Münster.

Damit also zu mei­nen Fra­gen an Cor­de­lia Krooß, Andreas Bischof, Alex­an­der Stoll, Niko­lai Shul­gin, Chris­to­pher Gohl, Andreas Schulze-Kopp, Michael Gisi­ger, Cle­mens Schnei­der, Bianca Gnade und Lukas Pfeif­fer.

  1. Was ist dein aktu­el­ler Desktophintergrund?
  2. Wel­cher Moment/ wel­ches Ereig­nis ist Dir um Weih­nach­ten und Neu­jahr am wichtigsten?
  3. Was wür­dest Du ändern, wenn Du es könntest?
  4. Wel­ches Tier wür­dest Du gerne sein, wieso?
  5. Hast Du eine Lebens­weis­heit? Wenn ja, wie lau­tet sie?
  6. Wel­ches Buch sollte ich unbe­dingt gele­sen haben, warum?
  7. Gibt es im neuen Jahr High­lights, auf die Du dich schon jetzt freust?
  8. Ist das Glas halb voll oder halb leer?
  9. Wel­che Ent­wick­lung in der Gesellschaft/ im Inter­net beein­druckt Dich momen­tan am meis­ten, wieso?
  10. Hast Du Angst vorm Alt sein?
  11. Gibt es einen Ort, der rela­tiv unbe­kannt ist, aber den­noch mal von mir besucht wer­den sollte?

Jetzt bin ich wie Harald gespannt, wie es wei­ter geht – viel Freude beim Nach­den­ken und beant­wor­ten…
Ich wün­sche frohe Weih­nach­ten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Teile Diese Icons ver­lin­ken auf Book­mark Dienste bei denen Nut­zer neue Inhalte fin­den und mit ande­ren tei­len kön­nen.
  • Facebook
  • Twitter
  • XING
  • LinkedIn
  • Google Bookmarks

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.

*