Enterprise 2.0

Ein Blog über den Einsatz von Social Media in Organisationen

Dezember 2, 2013
von René Sternberg
2 Kommentare

Wie bearbeitet Enterprise 2.0 die Informationsüberflutung durch E-Mail usw.?

Im letz­ten Arti­kel erklärte ich, dass in Unter­neh­men, wo Enter­prise 2.0 ein­ge­setzt wird, pri­mär infor­melle Kom­mu­ni­ka­tion ver­mehrt trans­pa­rent wird. Dies bedeu­tet, der Kaf­fee­klatsch und die Gesprä­che beim Mit­tags­tisch sind teil­weise für alle Mit­ar­bei­ter ein­seh­bar. Neue For­men der Zusam­men­ar­beit ent­stan­den, da die Fak­to­ren Zeit und Raum in ihrer Bedeu­tung ein­ge­schränkt wer­den. So kön­nen z.B. meh­rere Mit­ar­bei­ter eines Unter­neh­mens an einer Dis­kus­sion in einem Videochat teil­neh­men, obwohl sie sich nicht am glei­chen Ort befinden. Die Mög­lich­keit mit jedem Mit­ar­bei­ter  im Enter­prise 2.0 zu kom­mu­ni­zie­ren, führt zu einem Abbau der Begren­zun­gen zwi­schen den Silos und den Hier­ar­chien. In einem mei­ner Inter­views meinte ein Mit­ar­bei­ter, er könne über das soziale Intra­net „Infor­ma­ti­ons­blitze“ sen­den, was frü­her nicht gegan­gen wäre. Als Folge der extre­men Aus­wei­tung der Kom­mu­ni­ka­tion kommt es zu einer Infor­ma­ti­ons­über­flu­tung, die bear­bei­tet wer­den muss.

März 31, 2013
von René Sternberg
Keine Kommentare

Sammlung von über 50 Videos über Enterprise 2.0

Anläss­lich des Oster­fes­tes möchte ich auf eine Youtube-Playlist von Andreas Schulze-Kopf ver­wei­sen. Er sam­melte bis­her über 50 Videos über das Thema Enter­prise 2.0 und Social Enter­prise. Nach dem ers­ten Stö­bern möchte ich gleich auf fol­gende High­lights verweisen.

Januar 15, 2013
von René Sternberg
2 Kommentare

Was macht das Internet mit unserer Gesellschaft?

Wie kön­nen die Ver­än­de­run­gen, die durch das Inter­net ver­ur­sacht wer­den und in ihrem Aus­maß nur schwer erfass­bar sind, theo­re­tisch gerahmt wer­den? Dirk Bäcker bie­tet  in sei­nem Buch Stu­dien zur nächs­ten Gesell­schaft eine Ana­lyse an, die die Trag­weite der Ver­än­de­run­gen ver­deut­licht. Er unter­schie­det, basie­rend auf den Erkennt­nis­sen von Niklas Luh­mann (1997, S. 190ff) vier Gesell­schafts­for­men: Stam­mes­ge­sell­schaft, Antike, Moderne und Com­pu­ter­ge­sell­schaft. Die Kate­go­ri­sie­rung nimmt er anhand des zen­tra­len Ver­brei­tungs­me­di­ums von Kom­mu­ni­ka­tion vor (siehe Abbildung).

Januar 7, 2013
von René Sternberg
Keine Kommentare

E-Mails – Unersetzliche Plage oder Segen der modernen Arbeitswelt?

Kurz vor Weih­nach­ten gab es einen span­nen­den Arti­kel, der sich mit dem Ein­fluss der E-Mail auf das heu­tige Arbeits­le­ben aus­ein­an­der setzt. Die zen­tra­len Aus­sa­gen betra­fen zum einen die Arten der Mails:

November 15, 2012
von René Sternberg
8 Kommentare

E-Mail ist eine Brückentechnologie, oder doch nicht?

Im Netz wird momen­tan eif­rig dar­über dis­ku­tiert, ob E-Mails eine Brü­cken­tech­no­lo­gie sind. Herr Wolf zählt 7 Argu­mente auf, warum Social Media die E-Mail nicht ablö­sen wird. Schae­fer­blick argu­men­tiert genau in die andere Rich­tung und gibt 7 Hand­lungs­emp­feh­lun­gen, wie die E-Mailkommunikation zu redu­zie­ren ist.