Enterprise 2.0

Ein Blog über den Einsatz von Social Media in Organisationen

März 12, 2014
von René Sternberg
5 Kommentare

5 Zentrale Erkenntnisse der socbiz Community auf der Cebit

Auf der Cebit traf sich am 10. und 11.3 die kom­plette deut­sche und teil­weise inter­na­tio­nale soc­biz und e20 Com­mu­nity. Meine wesent­li­chen Erkennt­nisse auf der von der Kon­gress Media AG orga­ni­sierte Social Busi­ness Arena sind:

Einige Fest­stel­lun­gen der Com­mu­nity aus dem ver­gan­ge­nen Jahr haben sich noch stär­ker durch­ge­setzt und sind teil­weise sogar All­ge­mein­plätze geworden:

Dezember 4, 2013
von René Sternberg
1 Kommentar

René sucht einen Job im Social Business / Enterprise 2.0

Mit der Abgabe mei­ner Dis­ser­ta­tion im Dezem­ber 2013 endete ein Lebens­ab­schnitt, und ein neuer begann. Des­halb suche ich eine Her­aus­for­de­rung im Bereich Social Busi­ness / Enter­prise 2.0. In die­sem Bei­trag möchte ich zei­gen, was ich suche und was ich anbiete. In den fol­gen­den Videos und der wei­ter unten ein­ge­füg­ten Gra­fik sind alle wich­ti­gen Sta­tio­nen mei­nes Lebens zusam­men­ge­fasst, wes­halb schrift­lich nur auf bestimmte Punkte ein­ge­gan­gen wird.

November 29, 2013
von René Sternberg
3 Kommentare

Dissertationsergebnisse I — Der Kaffeeklatsch im Enterprise 2.0

In den letz­ten Wochen war es auf die­sem Blog sehr ruhig. Der Grund ist ein­fach. Ich schrieb an mei­ner Dis­ser­ta­tion. Bis Weih­nach­ten werde ich hier ein paar Ergeb­nisse die­ser Arbeit dar­stel­len. Ich beschäf­tigte mich mit der Frage, wel­chen Ein­fluss Enter­prise 2.0 auf die interne Unter­neh­mens­kom­mu­ni­ka­tion nimmt. Ich führte in vier Orga­ni­sa­tio­nen Inter­views durch und ana­ly­sierte den Wan­del, der durch die neuen Kom­mu­ni­ka­ti­ons­me­dien ver­ur­sacht wurde. Die Dar­stel­lung wird in fol­gende The­men unter­teilt (vor­läu­fig und noch nicht vollständig):

September 9, 2013
von René Sternberg
1 Kommentar

Warum ist der Hashtag bei Facebook so unbeliebt?

Vor ca. 3 Mona­ten führte Face­book den Hash­tag (#) ein. Ich und sicher­lich andere Twit­ter­nut­zer dach­ten wahr­schein­lich, end­lich, es wurde höchste Zeit!