Enterprise 2.0

Ein Blog über den Einsatz von Social Media in Organisationen

Warum Informationen nicht gleich Wissen sind

| Keine Kommentare

Auf dem Blog von Jörg Dirbach fand ich folgende Wissenstreppe:

Die Wissenstreppe stammt von Prof. Klaus North und veranschaulicht folgende Dinge besonders deutlich:

  • Zwischen Information, Wissen, Können und Kompetenz bestehen Unterschiede. Nur weil das Internet eine schier endlose Quelle an Informationen darstellt, heißt dies noch nicht, dass diese im Arbeitskontext einfach genutzt werden können. Dies zeigt sich häufig in Unternehmen beim Thema Wissensdatenbanken. Obwohl die Mitarbeiter verpflichtet werden, alle Daten dort abzulegen, funktionieren die Datenbanken nicht. Mitarbeiter finden genau das Dokument nicht wieder, was sie gerade brauchen. Selbst wenn sie das Dokument finden, reicht dies oft nicht aus, um gut mit dem Dokument arbeiten zu können.
  • Das Beispiel der klassischen Wissensdatenbanken zeigt auch den Unterschied zwischen Enterprise 1.0 und Enterprise 2.0. Die klassischen Datenbanken gehören zum Enterprise 1.0. Dort sind alle Dokumente abgelegt, welche lediglich Informationen beinhalten. Erst die Vernetzung mit anderen Mitarbeitern löst die Probleme des Findens und der Kontextualisierung von Informationen. Ca. 2/3 des Wissens, welches zur Erstellung Dokuments benötigt wird, steht nämlich nicht im Dokument, sondern verbleibt im Kopf des Erstellers. Erst durch die Kommunikation zwischen Leser und Ersteller des Dokuments, kann dieser Wissensvorrat erschlossen werden. Dies bedeutet durch Enterprise 2.0 werden Informationen zu Wissen. Durch das Anwenden und Reflektieren des Wissens wird mit Hilfe der Vernetzung mit anderen Mitarbeitern das Wissen letztlich in Kompetenzen überführt.
Teile Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Twitter
  • XING
  • LinkedIn
  • Google Bookmarks

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.

*