Enterprise 2.0

Ein Blog über den Einsatz von Social Media in Organisationen

Warum Informationen nicht gleich Wissen sind

| Keine Kommentare

Auf dem Blog von Jörg Dir­bach fand ich fol­gende Wissenstreppe:

Die Wis­sen­streppe stammt von Prof. Klaus North und ver­an­schau­licht fol­gende Dinge beson­ders deutlich:

  • Zwi­schen Infor­ma­tion, Wis­sen, Kön­nen und Kom­pe­tenz beste­hen Unter­schiede. Nur weil das Inter­net eine schier end­lose Quelle an Infor­ma­tio­nen dar­stellt, heißt dies noch nicht, dass diese im Arbeits­kon­text ein­fach genutzt wer­den kön­nen. Dies zeigt sich häu­fig in Unter­neh­men beim Thema Wis­sens­da­ten­ban­ken. Obwohl die Mit­ar­bei­ter ver­pflich­tet wer­den, alle Daten dort abzu­le­gen, funk­tio­nie­ren die Daten­ban­ken nicht. Mit­ar­bei­ter fin­den genau das Doku­ment nicht wie­der, was sie gerade brau­chen. Selbst wenn sie das Doku­ment fin­den, reicht dies oft nicht aus, um gut mit dem Doku­ment arbei­ten zu können.
  • Das Bei­spiel der klas­si­schen Wis­sens­da­ten­ban­ken zeigt auch den Unter­schied zwi­schen Enter­prise 1.0 und Enter­prise 2.0. Die klas­si­schen Daten­ban­ken gehö­ren zum Enter­prise 1.0. Dort sind alle Doku­mente abge­legt, wel­che ledig­lich Infor­ma­tio­nen beinhal­ten. Erst die Ver­net­zung mit ande­ren Mit­ar­bei­tern löst die Pro­bleme des Fin­dens und der Kon­text­ua­li­sie­rung von Infor­ma­tio­nen. Ca. 2/3 des Wis­sens, wel­ches zur Erstel­lung Doku­ments benö­tigt wird, steht näm­lich nicht im Doku­ment, son­dern ver­bleibt im Kopf des Erstel­lers. Erst durch die Kom­mu­ni­ka­tion zwi­schen Leser und Erstel­ler des Doku­ments, kann die­ser Wis­sens­vor­rat erschlos­sen wer­den. Dies bedeu­tet durch Enter­prise 2.0 wer­den Infor­ma­tio­nen zu Wis­sen. Durch das Anwen­den und Reflek­tie­ren des Wis­sens wird mit Hilfe der Ver­net­zung mit ande­ren Mit­ar­bei­tern das Wis­sen letzt­lich in Kom­pe­ten­zen überführt.
Teile Diese Icons ver­lin­ken auf Book­mark Dienste bei denen Nut­zer neue Inhalte fin­den und mit ande­ren tei­len kön­nen.
  • Facebook
  • Twitter
  • XING
  • LinkedIn
  • Google Bookmarks

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.